Menu Close

EIN NACHHALTIGES BOOT

WAS ist FloatYourHomeBerlin? Die nachhaltige Kunst des Lebens

FloatYourHomeBerlin versteht sich als ein nachhaltiges Beispiel neuen, urbanen Lebens. Ziel ist es, ein Zuhause und Atelier auf dem Wasser zu schaffen im Einklang mit der Natur. Ein Hausboot, das in Design und Nachhaltigkeit neue Wege geht. Eine Oase im urbanen Dschungel.

Der Entwurf des Hausbootes … mit Dachgarten zur Selbstversorgung und erneuerbaren Energien

FloatYourHomeBerlin ist ein privates, unkommerzielles Projekt, dass euch eine Anleitung zum Bau eines nachhaltigen Hausbootes geben will und desweiteren alternative Lebensformen auf Berliner Gewässern vorstellen möchte.

FloatYourHomeBerlin  ist auch als Ort des kreativen Austausches geplant… Nach Fertigstellung des Hausbootes werden hier im „open atelier“ Ausstellungen und Konzerte, Lesungen und Performances stattfinden.

 

Ein nachhaltiges Hausboot

Von den Schwimmkörpern bis hin zur Inneneinrichtung: In allen Bereichen steht Nachhaltigkeit im Vordergrund:

Was bedeutet dabei nachhaltige Entwicklung eigentlich? Eine kleine Definition als Pop-up, bevor wir tiefer in die Materie eintauchen.

Angefangen mit dem Einsatz von Recyclingmaterialien, über eine Energieerzeugung durch Windkraft und Solarenergie, bis hin zu einem eigenen Filtersystem zur Wasseraufbereitung und Wege zur Müllvermeidung. Dieses Hausboot wird versuchen, so nachhaltig wie möglich zu sein – als Schritt hin zu einem autarken Leben. Minimalismus mit maximalen Lebensgenuss.

Ich zeige euch in diesem Blog, wie man ein nachhaltiges Hausboot baut … vom Entwurf bis zum fertigen Boot. FloatYourHomeBerlin zeigt euch die Möglichkeiten alternativer und nachhaltiger Lebenskonzepte im urbanen Raum – auch als Antwort auf einen entfesselten Wohnungsmarkt.

FloatYourHomeBerlin möchte ein Ort sein, wo wir neue Antworten auf Fragen des urbanes Leben sammeln und uns darüber austauschen.

Also her mit euren Fragen, Kommentaren und Anregungen

Im nächsten Kapitel erzählen wir euch, wie es zu FloatYourHomeBerlin kam und wer hinter dem Projekt steht.